Bild Bettwaren
 
Gestalten Sie den Look Ihrer Polstermöbel selbst. Online aus ca. 8000 Stoffen wählen.
Hier geht es zum Stoffkatalog
zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog zum Stoffkatalog
TEMPUR
Mali-Stiftung Warentest
MALIE Mecklenburgisches Matratzenwerk GmbH
IBENA Textilwerke GmbH
Sächsische Bettfedernfabrik Brüder Sluka GmbH & Co. KG
Waldenburger Bettwaren GmbH

BETTWAREN

Jeder möchte den gesunden erholsamen Schlaf, aber viele Menschen finden ihn nicht. Neben den gesundheitlichen Aspekten spielt die richtige Ausstattung des Schlafplatzes eine wichtige Rolle. Eine schlechte Schlaflage führt zu Rücken- und verschiedenen Spannungsschmerzen z. B. Spannungskopfschmerzen. Eine gute Lagerung ist also wichtig für unser Wohlbefinden.
Egal welche Körperstatur sie haben oder ob Sie Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer sind, angenehm schlafen können Sie nur, wenn die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form gelagert wird und die Muskulatur dabei entspannt. Im Hals- oder Beckenbereich dürfen die Wirbel nicht abknicken. Da die meisten Menschen ihre Schlafposition während des Schlafs mehrmals wechseln, sollte gutes "Bettzeug" dem gerecht werden. Welche Schlafposition Sie bevorzugen, hängt auch von der Qualität des Nachtlagers ab. Alter, Krankheit und weitere Lebensumstände stellen oftmals zusätzliche Anforderungen an die Ausstattung der Betten. Wir beraten Sie gern zu diesen Fragen.

Kopfkissen und Bettdecken

Kissen TempurSchlafkissen von TempurKissen Tempur Schlafkissen von Tempur
Kopfkissen gibt es in vielen Ausführungen und mit verschiedenen Füllungen und unterschiedlichen Formen. Bei weichen Füllungen "stopft" der Schläfer soviel Kissen unter den Kopf und den Hals bis er eine angenehme Schlaflage erreicht hat. Wendet er sich im Schlaf, ist diese oft dahin. Nackenstützkissen sollten mit zwei unterschiedlich hohen Wölbungen ausgestattet sein, um der Seiten- und Rückenlage gerecht zu werden. Die "Standardhöhe" sollte idealerweise z. B. durch mehrere Unterlageplatten anpassbar sein. Mehrkammerkissen verfügen über weiche Außenkammern und über Innenkammer(n) mit einer stützende Füllung. Das Kissen bildet mit der Matratze eine Einheit. Deshalb ist beim Kissenkauf auch auf die Eigenschaften der Matratze zu achten. Weitere Informationen finden Sie u.a. hier.
Wissenswertes über Daunenferderkissen und -betten finden Sie u.a. bei sluka.de.

Bettdecken müssen vielen Anforderungen gerecht werden. Sie sollen uns, je nach Jahreszeit, angenehm wärmen oder kühlen, für ein wohliges angenehmes Schlafklima sorgen, Feuchtigkeit aufnehmen und wieder leicht abgeben und für Allergiker geeignet sein. Dazu kommen die unterschiedlichsten Vorlieben jedes Menschen. Um all diesen Wünschen gerecht zu werden, gibt es die unterschiedlichsten Materialien für die Hüllen und die Füllungen der Bettdecken. Die Füllungen können aus synthetischen oder natürlichen Fasern, Federn oder Tierhaaren bestehen. Um eine gleichmäßige Verteilung der Füllung zu erreichen, werden Bettdecken üblicherweise versteppt. Die Hüllen bestehen aus Geweben mit natürlichen oder synthetischen Fasern. Sie müssen die Füllung sicher und trotzdem luft- und feuchtigkeitsdurchlässig umschließen und sich angenehm anfühlen.
Bei einer Hausstauballergie ist es am effektivsten, den Milben den Weg in Bettdecken, Kissen und Matratzen zu verwehren. So genannte Encasings, milbendichte Bezüge, können diese Aufgabe übernehmen. Sie müssen trotzdem ausreichend luft- und feuchtigkeitsdurchlässig sein, um das Schlafklima nicht zu verschlechtern.
Wir beraten Sie gern in unserem Hause.

Matratzen

TEMPUR Breeze Matratzen TEMPUR Breeze Matratzen

TEMPUR Breeze Matratzen 7-Zonen-Kaltschaummatratze von MALIE
Matratzen sollen die Wirbelsäule entlasten, damit sich die Bandscheiben während des Schlafes regenerieren können. In der Rückenlage muss die Matratze der S-Form der Wirbelsäule folgen. Schulter und Becken müssen leicht in die Matratze sinken und der Lendenbereich gestützt werden. In der Seitenlage muss die Matratze ebenfalls den Konturen des Körpers folgen, um die Wirbelsäule möglichst in einer Geraden zu halten. Dafür müssen insbesondere der Schulterbereich und auch der Beckenbereich in die Matratze einsinken können. Mehrzonenmatratzen werden diesen unterschiedlichen Anforderungen am ehesten gerecht. Beim Probeliegen unter Kontrolle eines guten Fachberaters, sollten Sie die für Sie passende Matratze finden.
Bei zu harten Matratzen kann der Liegekomfort auch mit einem geeigneten Topper, das ist eine separate Matratzenauflage, verbessert werden. Beachten Sie bitte, dass einige Matratzen bestimmte Arten von Lattenrosten erfordern. Lattenrost und Matratze sollten immer eine Funktionseinheit bilden. Der Härtegrad allein ist selten eine Hilfe, denn es gibt keine standardisierte und somit verlässliche Messmethode. Oftmals sind die Härtegrade zwischen Matratzen verschiedener Kollektionen eines Herstellers schon nicht mehr miteinander vergleichbar. Bei WIKIPEDIA sind die wichtigsten Matratzen mit Vor- und Nachteilen aufgelistet. Hilfreich beim Matratzenkauf ist auch dieser Beitrag von Kabel 1: Die perfekte Matratze.

Lattenrost

Tempur Flex Bed base 2000er free cut TEMPUR Flex Bed base 2000er free cut
Auf Ihm lagert die Matratze. Er ermöglicht einerseits die Belüftung der Matratze von unten und sorgt im Zusammenspiel mit der Matratze für eine elastische Lagerung des Menschen im Bett. Lattenrost und Matratze sollten der Körperform und dem Gewicht des Liegenden angepasst werden können. Es gibt feste und verstellbare Lattenroste. Bei den verstellbaren lassen sich meist der Kopf- und Fußbereich aufstellen. Im Komfort- und im medizinischen oder Pflege-Bereich gibt es auch verschiedene Motorlattenroste. Mittels der Mittelzonenverstärkung kann die Härte der Federleisten angepasst werden. Im Zusammenspiel mit der Matratze kann so die Liegeposition optimiert werden. Es gibt der klassischen Bauweise mit Rosten auch andere Konstruktionsformen wie
 
  • Tellerrahmen (siehe Bild), auch Kombinationen
  • Spiralnetzrahmen
  • Rollroste
 

Topper

Topper von TEMPUR Topper 7 Smooth von TEMPUR
Topper dienen allgemein zur Verbesserung bestehender Schlafsysteme. Dabei werden ihnen unterschiedliche Aufgaben zuteil. Da sie häufig in 5 bis 7 ergonomische Zonen aufgeteilt sind, können sie Matratzen, die darüber nicht verfügen deutlich verbessern. Durch eine sinnvolle Kombination von Matratze und Topper werden deren Eigenschaften zusammenfügt. So können Topper der guten Punktelastizität einer Taschenfederkernmatratze die Körperanpassung und Druckverteilung einer Kaltschaum-Matratze hinzuzufügen. Topper werden überwiegend aus Schaumstoff hergestellt. Topper aus Baumwolle, Schurwolle oder Microfaser sollen in erster Linie für ein besseres Schlafklima, verbesserte Hygiene oder Schutz vor Hausstaubmilben bieten. Des Weiteren schonen und verringern Topper den Verschleiß der darunter liegenden Matratzen.
Topper verschlechtern die Luftzirkulation innerhalb der Matratze. Deshalb sollte bei Bettsystemen mit Topper immer für ausreichende Frischluft und eine gute Luftzirkulation gesorgt werden. Matratze und Topper sollten deshalb auch regelmäßig gewendet werden.

Betten

Tempur Duet Bett TEMPUR Duet Bett
Sie sind mehr als ein modisches Element im Schlafraum, die in der gebräuchlichsten Form Lattenrost und Matratze aufnehmen. Üblicherweise sind sie 80 bis 90 cm breit und ca. 2,00 m lang. Sie sollten wenigstens 10 cm länger sein als der Schläfer groß ist. Doppelbetten sollten besser getrennt mit Lattenrost, Matratze usw. ausgestattet sein, weil deren Auswahl nach Gewicht, Körpersiluette, bevorzugte Schlafposition(en) und das persönliche Empfinden erfolgen sollte. Andernfalls kann es leicht zu Schlafstörungen und/oder Rückenproblemen bei dem Partner kommen, für den der Schlafplatz nicht passt. Deshalb sollte das "Schlafsystem" immer als Ganzes betrachtet werden. - Wir beraten Sie gern.
Weitere Informationen zu Bettformen, zu deren Geschichte, Bettgrößen oder schlafmedizinische Gesichtspunkte finden Sie z. B. bei WIKIPEDIA.

Decken und Plaids

Bild Decken Decken von IBENA
Decken werden für die verschiedensten Zwecke genutzt z. B. als Schlafdecken, als Schondecke, als Tagesdecke, als Überzug, als Schal u.a.m. Ebenso vielfältig sind die Materialien aus denen Decken hergestellt werden. Neben einer Vielzahl von Naturfasern werden auch Kunstfaser und Gemische verwendet.
Plaids (Schulterdecken) sind dünne, meist gemusterte Wolldecken und werden überwiegend aus hochwertigen Schurwollen gefertigt, beispielsweise aus Alpaka-Wolle. Es kommen aber auch Baumwolle, Leinen und Mischgewebe mit Kunstfasern zum Einsatz. Sie werden als Zierdecke mit und ohne Fransen, als Knie-, Reise-, Kuschel-, oder Babydecke genutzt. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführung und ebenso vielfältig sind die Verwendungszwecke.
Wer es besonders warm möchte oder einen gehobenen Standard pflegt für den sind Felldecken unerlässlich.
Wir haben immer eine Auswahl an Decken und Plaids vorrätig.

Inkontinenzauflagen/Matratzenschutz

Bild Inkonzinenzauflage Inkonzinenzauflage von IBENA
Ob alters- oder krankheitsbedingt, Inkontinenz ist oft ein Tabuthema. Der Nässeschutz für das Bett ist dann eine wichtige unverzichtbare Hilfe. In Kinderbetten dagegen gehört er fast zur Standardausrüstung und Schwangeren wird er von Hebammen ebenfalls empfohlen. Der Nässeschutz sollte waschbar, wasserdicht, urinbeständig und trotzdem atmungsaktiv sein. Er muss dauerhaft ein hygienisch einwandfreies Bettklima schaffen.
Wir haben auch Inkontinenzauflagen für Sitzmöbel im Sortiment.
 
  • Bettwaren Kissen7-Zonen-Kaltschaummatratze "Samira Tencil" von MALIE
  • Bettwaren Kissen7-Zonen-Natur-Latexmatratze von MALIE
    mit Anteilen nachwachsender Rohstoffe
  • Bettwaren Kissen7-Zonen-Tonnentaschenfederkern-Matratze "TFK 2000 Gold" von MALIE
  • Bettwaren KissenTEMPUR Pillow 60x50
  • Bettwaren KissenTEMPUR EasyClean and Breeze
  • Bettwaren KissenTEMPUR-Breeze-Pillow
  • Bettwaren KissenTEMPUR Ergonomisches Schlafkissen
  • Bettwaren KissenNackenstützkissen von Tempur
  • Bettwaren KissenTEMPUR Ergonomisches Schlafkissen Millennium-Pillow Freecut
  • Bettwaren BettenTEMPUR Betten Experience adjustable
  • Bettwaren BettenTEMPUR: optimale Matratzen folgen der Siluette
  • Bettwaren BettenTEMPUR Flex Bed: Tellerrahmen mit vier Liegezonen
  • Bettwaren BettenTEMPUR: Matratze Cloud Mattress
  • Bettwaren BettenTEMPUR Topper: 7 Smooth
  • Plaids und DeckenIBENA Kniedecke
  • Plaids und DeckenIBENA Felldecke
  • Plaids und DeckenIBENA Pretty Purism
  • Plaids und DeckenIBENA Jacquard Sofaläufer
  • Plaids und DeckenIBENA Inkontinenzsitzauflage PURE AKTIV
  • Plaids und DeckenIBENA Inkontinenzauflage PURE +
  • Plaids und DeckenIBENA Matratzenschutz PURE soft
Raumausstatter Burkhard Miesterfeld • Odervorstadt 1 • 16269 Wriezen • Tel.: 03 34 56 / 23 37  
Bildquellen/Urheber:
Titelbild: © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH • Bild Artikel Kopfkissen: © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH • Bilder Artikel Matratzen: 1 © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH, 2 © MALIE Mecklenburgisches Matratzenwerk GmbH • Bild Artikel Lattenrost: © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH • Bild Artikel Topper: © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH • Bild Artikel Betten: © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH • Bild Artikel Decken und Plaids: © IBENA Interior Textil GmbH
Bilder in der Bilderslidshow: Entsprechend dem Hinweis im Beschreibungstext © TEMPUR Sealy Deutschland GmbH bzw. © IBENA Interior Textil GmbH bzw. © MALIE Mecklenburgisches Matratzenwerk GmbH